Umlaute werden nicht richtig dargestellt, statt Ä Ö ü  sehen Sie Fragezeichen.

Vor geraumer Zeit wurde eine Europa-weite Zeichenkodierung verwendet (Office 2007 und frühere Versionen) mit der Bezeichnung "Westeuropäisch".  Die angelegten Dateien sind in diesem Format codiert.

Mit Windows 8 und 10 wurde die Zeichencodierung Unicode UTF-8 eingeführt, die international verwendet wird und auch die Darstellung von Umlauten in den Smartphones gestattet. Wenn der Absender UTF-8 verwendet, werden die Umlaute nicht richtig dargestellt, wenn die Dateicodierung noch in Westeuropäisch erfolgt. Zur lesbaren Darstellung müssen Sie in Ihrem Email-Programm die Zeichencodierung auf UTF-8 temporär ändern. Um dieses Problem grundsätzlich zu lösen, sollten Sie die nachstehende Anleitung lesen und anwenden.  

Ich habe eine Anleitung im Internet gefunden, die das Problem aufzeigt und eine Lösung anbietet.

Kliclen Sie auf  Outlook-Hilfe

Der Webmaster
Wilhelm Kraus 

 

Zum Seitenanfang