Die Himmel rühmen

Der Deutz-Chor mit einem Geistlichen Konzert am 8. April 2017

 

Die Kirche St. Hermann Joseph in Köln-Dünnwald war bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Deutz-Chor Köln hatte zu einem Geistlichen Konzert, einem Benefizkonzert geladen - und alle kamen, um ihn zu hören.

Der 100-Mann-starke Chor sang geistliche Kompositionen von Schubert und Beethoven, von César Franck, von Verdi und Händel. So erklang das wunderbare Largo von Händel, gesungen von der dänischen Sopranistin Lisa Tjalve, die mit ihrer klaren und glockenhellen Stimme begeisterte. Heinz Walter Florin, der das abwechslungsreiche Programm zusammengestellt hat, steuerte eine eigene Komposition bei mit dem Lied „Sacre Coeur“ bei, ebenfalls von Lisa Tjalve wunderbar interpretiert.

 

Und der Chor: Stimmgewaltig und sehr diszipliniert in den einzelnen Stimmen sang unter anderem aus der „Deutschen Messe“ von Franz Schubert das ans Herz gehende „Wohin soll ich mich wenden“  sowie von Ludwig van Beethoven „Die Himmel rühmen“. Heinz Walter Florin war nicht nur als Dirigent zu sehen und als Komponist zu hören. sondern auch in einem großartigen Orgel-Solo war er mit „Carillon de Westminster“ von Louis Vierne zu hören.

 

Mit dem „Lob Gottes“ von August von Othegraven verbeugte sich der Deutz-Chor schließlich vor dem Kölner Komponisten August von Othegraven (1911-1946). Vom Publikum gab es am Ende Standing Ovation und großherzige Spenden in einer Gesamthöhe von 1600 € zugunsten der Aktionen „Die Gute Tat“ der Kölnischen Rundschau“ und „WirHelfen“ des Kölner Stadt-Anzeigers.

scroll back to top